CONTURN beim Fachkongress "Fraud Management for Banks 2015"

Smart und gehackt – den Tätern auf der Spur

[August 2015] Die Bedrohung durch Cybercrime und Betrugsfälle der digitalen Welt ist für Banken äußerst real. Ob präventiv oder reaktiv: Bei allen Prozessen des Fraud Managements spielt der Mensch eine Schlüsselrolle. Gerade im unbesorgten Umgang mit mobilen Endgeräten liegen größte Gefahren. Damit befasst sich der Vortrag, mit dem CONTURN beim nächsten Bankingkongress vertreten sein wird.

Der Bankingclub veranstaltet mehrmals im Jahr Kongresse für Bankmitarbeiter, Mitglieder und Gäste. Beim nächsten Bankingkongress am 9. und 10. September in Köln mit dem Schwerpunkt "Fraud Management for Banks 2015" wird Marko Rogge als Mobilforensiker der CONTURN über die Angriffsmöglichkeiten durch professionelle Hacker und über die forensischen Untersuchungen nach Vorfällen sprechen:

Wie gestaltet sich Fraud Detection bei Verdacht auf strafbare Handlungen? Wie lässt sich herausfinden, ob der Smartphone-Nutzer selbst eine strafrechtlich relevante Tat begangen hat oder aber Opfer eines Hackerangriffs wurde? Was kann jeder Geräte-Nutzer zur Sicherheit seiner Daten beitragen?

Dies und mehr verrät der Vortrag "Smart und gehackt – den Tätern auf der Spur" am 10. September in den AbenteuerHallen KALK in Köln.

» Mehr zum Programm des Bankingkongresses